Digitalisierung, Technik, Kultur in der Region – was kommt dabei heraus, wenn Wissenschaft und Zivilgesellschaft diese Themen gemeinsam angehen? Was braucht es, um Wissen zu vermitteln und auch abseitige Themen zu erforschen? Was benötigen wir alle, um uns intensiver mit gesellschaftsrelevanten Themen zu beschäftigen und unser Wissen einzubringen? Wann begreifen wir uns als Akteur*innen,die mit der Wissenschaft kooperieren und so unseren Einfluss erweitern?

Diese und andere Fragen wollen wir auf der Konferenz Selbstgewusst! Gemeinsam Wissen schaffen untersuchen. Unser Ziel ist es, Wege, Ideen und Möglichkeiten zu entdecken, Menschen zum Handeln zu bewegen.

Die Konferenz ist offen für alle, die eigenes und gemeinsames Wissen austauschen wollen. Wir möchten gute Beispiele und besondere Ansätze vorstellen, wie Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft funktionieren kann – lokal, überregional und global.

An zwei Tagen werden wir in unterschiedlichen Formaten in vier Themenblöcken diskutieren:

  • Partizipative Wissenschaft und Methoden: lernen durch gemeinsames Engagement in der Region
  • Technik verändert Gesellschaft – Gesellschaft verändert Technik
  • Lokal, sozial, digital – Transformation für Individuum und Gesellschaft
  • Kulturgeschichte(n) digital: Zum Wandel von Heimat und kultureller Identität

Bitte merkt Euch schon jetzt den Termin für die Konferenz* vor:

5. und 6. Juni 2020 im Museumdorf Cloppenburg

Weitere Informationen folgen in Kürze!

#selbstgewusst #museumsdorf #wissnet

*Die Konferenz findet statt im Rahmen des Projekts ReKuTe. Veranstalter ist der Science Shop Vechta/Cloppenburg in Kooperation mit wissnet, dem Netzwerk deutschsprachiger Wissenschaftsläden.